Auf die Dosen, fertig, los!
Vom 30.04. - 15.05.2016 läuft unsere traditionelle Muttertagssammlung.

 

Für das Jahr 2016 haben wir und unsere Schirmherrin Daniela Schadt einen Wunsch: Jede kranke
und erschöpfte Mutter sollte die Möglichkeit haben, eine Mütter- oder Mutter-Kind-Kurmaßnahme
zu besuchen. Damit wir das auch Müttern mit geringem Einkommen ermöglichen können,
sind unsere fleißigen Sammlerinnen und Sammler bald wieder in ganz Deutschland unterwegs.

Darum bitten wir Sie; Wenn Sie eine Sammeldose des Müttergenesungswerkes sehen, werfen Sie
eine Spende ein oder spenden Sie HIER bequem online.

 

Bild zum Artikel

"Mama ist die Beste!" Wir sind dabei - große Karstadt-Charity-Aktion!

Karstadt hat eine große Charity-Aktion gestartet: Das Unternehmen wird Projekte und Organisationen finanziell fördern, die sich auf vielfältige Art und Weise für Mütter engagieren: In allen 81 Warenhaus-Filialen wird pro Verkaufsbon einen Cent an eine gemeinnützige Organisation gespendet. Am Ende der Aktion (31.12.2016) wird der Betrag verdoppelt. Das MGW ist in 51 Karstadt-Häusern als Organisation vertreten und stellt sich dem Voting der Kunden. Denn pro Filiale stehen zwei Organisationen zur Wahl!

Bild zum Artikel „Gemeinsam stark für Mütter!“ Traditionelle Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerks beginnt

„Gemeinsam stark für Mütter!“ Traditionelle Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerks beginnt

Es herrscht wieder „Dosenalarm“ auf Straßen, Plätzen und Haustüren: Vom 30. April bis zum 15. Mai sind viele ehrenamtliche Unterstützerinnen und Un-terstützer unterwegs, um für erschöpfte und kranke Mütter zu sammeln. Die Spendenaktion wird seit 1950 vom Müttergenesungswerk (MGW) ausgerufen und läuft dieses Jahr unter dem Motto „Gemeinsam stark für Mütter!“. Daniela Schadt, Schirmherrin der gemeinnützigen Stiftung, rief mit einem Spendenappell zur Unterstützung auf.
Bild zum Artikel Schulehrung in Baesweiler: Städtisches Gymnasium erneut unter den Top 3 beim Schulwettbewerb

Schulehrung in Baesweiler: Städtisches Gymnasium erneut unter den Top 3 beim Schulwettbewerb

Viele Jugendliche machen sich stark für Mütter: Tatkräftig wird jedes Jahr von vielen engagierten Schülerinnen und Schülern zugunsten des Müttergenesungswerks gesammelt. MGW-Kuratorin Helga Kühn- Mengel, MdB, Petra Gerstkamp, stellvertretende Geschäfts-führerin sowie Schul- und StadtvertreterInnen zeichneten die jugendlichen SammlerInnen mit dem verdienten 3. Platz im Schulwettbewerb des MGWs aus: Gesammelt wurden über 5.000 Euro. Wir sagen DANKE!
Bild zum Artikel Zum Muttertag Armbänder verschenken und Gutes tun!

Zum Muttertag Armbänder verschenken und Gutes tun!

Beim Kauf eines Family-Armbandes mit persönlicher Gravur mit Namen oder Geburtsdatum spenden die Schmuck-designerinnen Luci & Linh aus Berlin 10 EUR für erschöpfte Mütter. Wir sagen danke! Suchen Sie noch ein perfektes Geschenk zum Muttertag am 8. Mai?
Dann nichts wie hin, zu Luci & Linh! --> luciandlinh.com
Bild zum Artikel Daniela Schadt: Spendenaufruf 2016

Daniela Schadt: Spendenaufruf 2016

Für das Jahr 2016 habe ich einen Wunsch: Jede kranke und erschöpfte Mutter sollte die Möglichkeit haben, eine Mütter- oder Mutter-Kind-Kurmaßnahme zu besuchen. Leider sind wir von diesem Ziel noch weit entfernt.

Aktuelle Pressemitteilungen

Bild zum Artikel „Gemeinsam stark für Mütter!“ Traditionelle Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerks beginnt

„Gemeinsam stark für Mütter!“ Traditionelle Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerks beginnt (28.04.16)

Es herrscht wieder „Dosenalarm“ auf Straßen, Plätzen und Haustüren: Vom 30. April bis zum 15. Mai sind viele ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer unterwegs, um für erschöpfte und kranke Mütter zu sammeln. Die Spendenaktion wird seit 1950 vom Müttergenesungswerk (MGW) ausgerufen und läuft dieses Jahr unter dem Motto „Ge-meinsam stark für Mütter!“. Daniela Schadt, Schirmherrin der gemeinnützigen Stiftung, rief mit einem Spendenappell zur Unterstützung auf.
Mehr >
Bild zum Artikel Internationaler Frauentag: Mangelnde Anerkennung macht Mütter krank

Internationaler Frauentag: Mangelnde Anerkennung macht Mütter krank (04.03.16)

Rund ein Drittel aller Mütter leiden unter fehlender Wertschätzung. Neben ständigem Zeitdruck und der Doppelbelastung in Beruf und Familie macht Müttern heutzutage vor allem fehlende Wertschätzung ihrer familiären Leistungen zu schaffen. Rund ein Drittel der Frauen, die in einer vom Müttergenesungswerk (MGW) anerkannten Klinik eine Kur machen, führen mangelnde Anerkennung als Belastungsfaktor an.
Mehr >

Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung besucht vom Müttergenesungswerk anerkannte Mütterklinik St. Marien in Wertach (01.03.16)

Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Bevollmächtigter für Pflege und Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, besuchte heute die Klinik St. Marien in Wertach.
Mehr >

Spenden für erschöpfte Mütter. 
Mit 10 Euro sichern Sie Müttern in Not einen Kurtag.

Spendenkonto: 88 80
Bank für Sozialwirtschaft München
BLZ 700 205 00

Jetzt spenden und helfen!

 

Telefonische Beratungsstellensuche

Sie suchen eine Beratungsstelle? Hier können Sie telefonisch erfragen, wo sich die nächste Beratungsstelle in Ihrer Nähe befindet: 030 330029-29

Oder senden Sie uns eine Nachricht:

Kontaktformular

Beratungsstellen

Wir empfehlen eine Beratungsstelle. Sie helfen Ihnen kostenlos und kompetent in allen Fragen der Kurmaßnahme, auch bei der Klinikauswahl. 

Geben Sie bitte Ihren Wohnort bzw. Ihre Postleitzahl ein. Starten Sie die Suche!

PLZ
Ort
Suchen