Wer wir sind Das Müttergenesungswerk: Für Mütter. Und Väter. Und Pflegende.

Das Müttergenesungswerk (MGW) setzt sich für die Gesundheit von Müttern ein und inzwischen auch von Vätern und pflegenden Angehörigen. 

Die gemeinnützige Stiftung wird 1950 von Elly Heuss-Knapp, der Frau des ersten Bundespräsidenten mit dem Ziel gegründet, die Gesundheit von Müttern mit Kuren zu unterstützen – damals gab es hierfür noch keinen gesetzlichen Anspruch.

Die Stiftung sollte Mütter individuell mit Beratung, Kuren, Spenden und Nachsorge helfen und sich mit politischer und gesellschaftlicher Arbeit für gute Rahmenbedingungen und gesetzliche Regelungen für Mütter einsetzen.

Das Kurangebot besteht rund 30 Jahre aus ganzheitlichen und geschlechtssensiblen Mütterkuren. Seit den 1980er Jahren bietet das Müttergenesungswerk zudem Mutter-Kind-Kuren an. 

Aufgrund von gesellschaftlichen Entwicklungen und sich verändernden Rollenbildern bildet das Müttergenesungswerk 2013 eine „Zustiftung Sorgearbeit“ und kann darüber bundesweit einmalige, ganzheitliche und geschlechtssensible Vater-Kind-Kuren sowie spezifische Kuren für pflegende Angehörige anbieten. 

Das Müttergenesungswerk im Netzwerk starker Partner*innen

Um die Stiftungsziele zu erreichen, baut das Müttergenesungswerk seit der Gründung auf ein breites Netzwerk an starken Partner*innen:

  • Unter dem Dach des Müttergenesungswerks arbeiten fünf Organisationen für die Gesundheit von  Mütter, Vätern und pflegenden Angehörigen eng zusammen: die Arbeiterwohlfahrt, der Paritätische Wohlfahrtsverband, das Deutsche Rote Kreuz, der Evangelische Fachverband für Frauengesundheit e.V. sowie die Katholische Arbeitsgemeinschaft für Müttergenesung e.V. 
  • Bundesweit bietet das MGW über 1.000 regionale Beratungsstellen als Anlaufpunkte für Mütter, Väter und pflegende Angehörige an. Sie helfen kostenlos beim Antragsverfahren, bei Auswahl und Reservierung eines Platzes in der Klinik sowie bei allen weiteren Fragen rund um die Kur. Zur langfristigen Sicherung des Kurerfolgs gibt es zusätzlich Nachsorgeangebote.
  • über 70 vom MGW anerkannte Kliniken bieten stationäre Kuren zur Vorsorge und Rehabilitation an. Sie stehen unter der Trägerschaft der 5 genannten Partner, arbeiten ausschließlich gemeinnützig und erfüllen vom Müttergenesungswerk definierte Qualitätskriterien für innovative, ganzheitliche und gendersensible Kuren.