Spenden-Kampagne #gemeinsamstark

Jede Mutter leistet täglich (Über-)menschliches. Sie ist Familienmanagerin, Krankenschwester, Köchin, Psychologin... schlüpft von einer Rolle in die nächste und erledigt multitaskingmäßig unzählige Aufgaben. Das ist eine Superpower, die oft unerkannt und wenig gewertschätzt wird. 

Anders als andere Superheld*innen verlieren Mütter an Kraft – sie brennen aus. Die bedingungslose Hingabe für die eigene Familie hat einen Preis: Viele vergessen sich selbst und all die anderen wundervollen Eigenschaften und Fähigkeiten, auf die sie stolz sein könnten. Sie entkommen dem Hamsterrad des Funktionierens kaum. Ein Teufelskreis beginnt. Ein Teufelskreis, den auch Väter und pflegende Angehörige kennen.

Mit der Spendenkampagne #gemeinsamstark möchte das Müttergenesungswerk diesen Alltagsheld*innen in unseren Familien an ihre persönlichen Stärken erinnern und zu neuer Stärke verhelfen. Hilf uns dabei!

Zeig deine Stärke und hilf dadurch Müttern, sich an ihre persönlichen Stärken zu erinnern. Setze deine besonderen Fähigkeiten oder Eigenschaften alleine oder im Team ein, um Spenden für die zu sammeln, die sich gerade nicht so stark fühlen.

Unser Ziel ist es, in unserem 70. Jubiläumsjahr mit Hilfe von engagierten Menschen 70.000,- Euro Spenden für Mütter, Väter und pflegende Angehörige zu generieren. 

Jährlich erfahren rund 50.000 Mütter in einer der über 70 vom Müttergenesungswerk anerkannten Kliniken Hilfe, die sie für den Alltag stärkt. 70.000 Euro helfen ganz direkt mehr als 300 Müttern, die sich den Eigenanteil einer Kur nicht leisten können - und deshalb keine notwendige Kur antreten können. 

Es ist ganz einfach. Mach bei der bestärkendsten Bewegung Deutschlands mit.

Wie funktioniert’s?

1. Challenge und Spendenziel überlegen 

Besinne dich auf deine Stärke und formuliere deine Challenge. Diese kann lustig, sozial, sportlich oder verrückt sein. Überlege dir ein anspornendes Spendenziel! Zur Orientierung: 220 Euro finanzieren einer Mutter den gesetzlichen Eigenanteil für eine 3-wöchige Kur. 

2. Challenge anmelden und Spendenaufruf starten 

Starte deine Challenge mit deiner eigenen Spendenkampagne und erzähle anderen davon auf Facebook, Instagram, Twitter, WhattsApp, per Mail, auf Aushängen oder mit Handzetteln. Lass dir helfen! Freunde, Familie, Bekannte unterstützen dich sicherlich gerne und spenden online, um dich deinem Spendenziel näher zu bringen. 

3. Challenge einlösen 

Ist das Spendenziel erreicht, setzt du allein oder mit deinem Team den Plan in die Tat um. Dokumentiere den Moment und lade ein Foto oder ein Video in deinem Social Media Profil hoch, verlinke auf das Müttergenesungswerk und benutze den #gemeinsamstark.

4. Freunde nominieren 

Fordere Familie, Freunde und Bekannte auf, sich auch für Mütter stark zu machen, eine Challenge zu starten und ihre Stärke zu zeigen.

Beispiele

  • eine Woche lang täglich Kuchen backen und verschenken
  • Putzdienst übernehmen
  • einen Filmabend veranstalten und Eintritt/Spenden verlangen
  • dafür sorgen, dass die Mutter in deinem Team diese Woche pünktlich zur Kita kommt
  • Superpower zeigen, als Superheld verkleidet zur Arbeit gehen 
  • deinen Lieblingssong in voller Hingabe am Bahnhof/im Einkaufszentrum singen
  • einen Flashmob für Mütter organisieren
  • über sich hinauswachsen, die Komfortzone verlassen, Stärke zeigen und andere motivieren es gleich zu tun, indem du eine Rede hältst, zu Fuß ins Büro kommst, das Rauchen aufhörst etc.
  • der alleinstehenden Mutter in der Nachbarschaft eine Pause gönnen und eine Woche lang Babysitten
  • für Nachbarn, die es gerade schwer haben, einkaufen gehen
  • im Kindergarten vorlesen 
  • Yoga-, Tanz-, Tennisunterricht in einem „Brennpunkt“ geben
  • mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen
  • einen Halbmarathon / Marathon laufen
  • im Winter Eisbaden gehen
  • Wenn eine Spendensumme von 1000,- € zusammenkommt, veranstaltet das Unternehmen betriebsintern eine Blutspende und legt für jeden Spender noch zusätzlich 70,- € in den Spendentopf.

  • Zeigt her eure Schuhe! Mit jedem Schuhkauf bis zum 10. Mai 2020 sind Sie mit dabei! Ab dem 70. verkauften Paar Schuhe spenden wir 70,- € und 1,- € für jedes weitere Paar an das Müttergenesungswerk. Es müssen keine Schuhe sein. Brötchen, Kaffee, Würste gehen auch.

  • Wenn die Belegschaft bis 10. Mai 2020 2200,- Euro spendet, verdoppelt das Unternehmen die Spendensumme und Chef/Betriebsrat etc. bedienen am darauffolgenden Donnerstag in der Kantine.
     

Shoppingliste

25 EURO

Finanzieren wetterfeste Kleidung für Kinder während der Kurmaßnahme.

75 EURO

Bringen langfristige Genesung durch ein Nachsorgewochenende.

220 EURO

Ermöglichen einer Mutter den gesetzlichen Eigenanteil für 3 Wochen Kurmaßnahme.

ALTRUJA-PAGE-R53R