Neues Video: Der Weg zur Kur

Das Video zeigt den Weg zur Kur für Mütter, Väter und Pflegende von der Antragsstellung über die Auswahl der passenden Klinik bis hin zum Ablauf einer Kurmaßnahme.

Das Müttergenesungswerk hat ein neues Video produziert, das alle Schritte rund um die Kurmaßnahme für Mütter, Väter und pflegende Angehörige erklärt. Gefördert wurde der Film vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.

Hier geht es zum Video.

Doppel- und Dreifachbelastung durch Familie, Haushalt und Beruf und die hohen Erwartungen bringen viele Mütter, Väter und Pflegende an ihre Grenzen: Folgen sind Erkrankungen wie Schlafstörungen, Rückenbeschwerden oder Erschöpfungszustände bis hin zum Burnout. In den Kliniken werden Mütter, Väter und Pflegende individuell und ganzheitlich von fachkundigen Expertenteams behandelt. Durch eine Kurmaßnahme können außerdem seelische Erkrankungen präventiv angegangen werden.

Das Video zeigt ein Gespräch in einer Beratungsstelle: Wer und was erwarten mich in der Beratungsstelle? Bin ich dort richtig? Der Film möchte Berührungsängste nehmen und den Müttern, Vätern und Pflegenden Mut machen, sich beraten zu lassen und eine Kurmaßnahme zu beantragen und auch anzutreten. Beraterinnen erklären den Weg zur Kur: von der Antragsstellung über die Auswahl der passenden Klinik bis hin zu Nachsorgeangeboten.

Was passiert in der Kur? Im Video berichten ein Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, eine Heilpädagogin in der Kindertherapeutischen Abteilung sowie eine Psychologin über den Aufenthalt in einer anerkannten Klinik im Müttergenesungswerk.

Für Mütter, Väter und Pflegenden stehen in der Kurmaßnahme unter anderem Therapie- und Sportangebote, Ernährungsübungen und Tipps für den Alltag auf dem Programm.

Hier geht es zum Video. 

 

Zurück Print Send

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin Andrea Lockhoff

Andrea Lockhoff

Officemanagerin

Telefon: 030 33 00 290

lockhoff@muettergenesungswerk.de

Folgen Sie uns auf facebook!

facebook.com/muettergenesungswerk

 

Sie wollen uns unterstützen?

Um Müttern zu helfen, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Schon 10 Euro helfen.