Reif für die Kur?

Eine Mutter-Kind-Kur kann helfen.

Neben dem „normalen“ Haushalt, den Kindern und dem Beruf sind Weihnachtsvorbereitungen für viele einfach nur eine lästige Zusatzbelastung. Doch es hilft ja nicht: Für viele von uns müssen Geschenke trotz manchmal fehlender Ideen und Kritik am Konsum irgendwie sein – also nochmal los ins nächste Einkaufszentrum.

Wichtig ist, dass sie sich bewusst eine Auszeit nehmen – und seien es nur ein paar Minuten, um zu verschnaufen. Wie wäre es mit einer Tasse Kaffee oder Tee während des Einkaufsmarathons? Daneben ist es hilfreich, wenn Sie sich in einer ruhigen Minute eine Liste anlegen, was bis zum Fest noch erledigt werden muss und bis wann die einzelnen Aufgaben erledigt sein sollen – so sieht der riesige Berg nicht mehr ganz so bedrohlich aus. Ein paar Aufgaben können Sie dann auch an Ihre Familie delegieren – und sich damit vielleicht schon eine halbe Stunde Auszeit verschaffen.

Doch manchmal reichen kurze Auszeiten nicht mehr. Wenn Sie an ernsthaften Erschöpfungszuständen leiden und das Gefühl haben, gar nicht mehr aus dem Hamsterrad herauszukommen, kann eine Mutter-Kind-Kur helfen. Die Beratungsstellen im MGW-Verbund helfen Ihnen bei der Antragsstellung und der Wahl der richtigen Klinik (hier geht’s zur Beratungsstellensuche).

 

Zurück Drucken Versenden

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin Andrea Lockhoff

Andrea Lockhoff

Officemanagerin

Telefon: 030 33 00 290

lockhoff@muettergenesungswerk.de

Folgen Sie uns auf facebook!

facebook.com/muettergenesungswerk

 

Sie wollen uns unterstützen?

Um Müttern zu helfen, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Schon 10 Euro helfen.