Zerrissen zwischen Job und Familie

In der Mittagspause einer Working Mom

Wie sieht eigentlich die Mittagspause einer Working Mom aus? Versammeln sich alle Mütter an einem Tisch und tauschen sich über ihren Familien-Alltag aus? Sollte man die privaten familiären Dinge preisgeben oder kann man einfach mal auf „Durchzug“ schalten?

In ihrem Beitrag auf edition f erzählt Anne-Lu Kitzerow von ihrer Karriere mit zwei Kindern und den Gedanken der Familien-Offenbarung, der Zerrissenheit zwischen Familie und Beruf.

 

 

Zurück Print Send

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin Andrea Lockhoff

Andrea Lockhoff

Officemanagerin

Telefon: 030 33 00 290

lockhoff@muettergenesungswerk.de

Folgen Sie uns auf facebook!

facebook.com/muettergenesungswerk

 

Sie wollen uns unterstützen?

Um Müttern zu helfen, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Schon 10 Euro helfen.