Nach wie vor ist die Zahl der kurbedürftigen Mütter hoch: Über zwei Millionen Mütter benötigen dringend eine Kurmaßnahme, doch weniger als 5 Prozent der Mütter nehmen eine Mütter- oder eine Mutter-Kind-Kurmaßnahme in Anspruch. Die Ursachen sieht Anne Schilling, Geschäftsführerin des Müttergenesungswerks, vor allem in der Anspruchslosigkeit vieler Mütter: „Viele Mütter leiden unter verschiedenen gesundheitlichen Störungen wie starke Erschöpfung, Schlafstörungen, Kopfschmerzen oder Gereiztheit. Doch sie haben gelernt, ihre Bedürfnisse zurückzustellen – solange, bis sie nicht mehr können und sich gesundheitliche Störungen zu massiven Erkrankungen auswachsen. Unser Ziel ist es, die Gesundheit von Müttern zu stärken und langfristig zu erhalten - während der Kurmaßnahmen lernen Frauen auch alltagstaugliche Strategien, um mit alltäglichen Belastungen besser umzugehen. Daher wollen wir Mütter in der „Woche der Müttergesundheit“ nicht nur über passende Kurangebote informieren, sondern mit unserer Beratungsarbeit auch das Bewusstsein für die eigene Gesundheit wecken.“

Rund 50.000 Mütter und 72.000 Kinder haben 2014 an einer Kurmaßnahme in einer vom MGW anerkannten Klinik teilgenommen. Über 80 Prozent der Mütter leiden an Erschöpfungszuständen bis zum Burn-out, rund zwei Drittel der Kinder waren ebenfalls behandlungsbedürftig. Einkommensschwachen Müttern hilft das MGW soweit möglich mit Zuschüssen aus Spenden, damit der gesetzliche Eigenanteil, Fahrtkosten oder wetterfeste Kleidung für Kinder keine unüberwindlichen Hürden beim Kurantritt sind.

76 vom Müttergenesungswerk anerkannte Kliniken bieten für Mütter und Mütter mit Kindern Kurmaßnahmen sowie unterschiedliche Schwerpunkttherapien, zum Beispiel bei einer Krebserkrankung oder bei Trauer an. Bereits 14 Kliniken tragen das MGW-Prüfkennzeichen für Vater-Kind-Kuren. Alle 76 Kliniken erfüllen die mütterspezifischen Qualitätskriterien des Müttergenesungswerks.

Zurück Drucken Versenden

Ihre Ansprechpartnerin

Ihre Ansprechpartnerin Andrea Lockhoff

Andrea Lockhoff

Officemanagerin

Telefon: 030 33 00 290

lockhoff@muettergenesungswerk.de

Folgen Sie uns auf facebook!

facebook.com/muettergenesungswerk

 

Sie wollen uns unterstützen?

Um Müttern zu helfen, sind wir auf Ihre Spenden angewiesen. Schon 10 Euro helfen.