2018 2017 2016

Angezeigt werden Artikel aus dem Jahr 2016

Vater-Kind-Kurmaßnahmen auf Erfolgskurs: Müttergenesungswerk gratuliert Klinik Thomas Morus zum Gesundheitspreis (02.12.16)

Zielgruppenspezifische Kurmaßnahmen für Väter werden immer stärker nachgefragt. Die geschlechtsspezifischen Qualitätskriterien des Müttergenesungswerks sind bundesweit einmalig.
Der 6. Niedersächsische Gesundheitspreis geht an die Fachklinik Thomas Morus für herausragende geschlechterspezifische Gesundheitsversorgung.
[mehr]

Stabwechsel beim Müttergenesungswerk: Dr. Kirsten Soyke übernimmt Vorsitz im Kuratorium (18.11.16)

Dr. Kirsten Soyke wurde einstimmig zur neuen Kuratoriumsvorsitzenden der Elly Heuss-Knapp-Stiftung Deutsches Müttergenesungswerk gewählt
Die Hamburger Rechtsanwältin übernimmt das Amt von Dagmar Ziegler, MdB nach deren dreijährigen Amtsperiode
Dagmar Ziegler bleibt Mitglied im Kuratorium
[mehr]

Hoher Besuch in Grünhain: Daniela Schadt besucht Vater-Kind-Kurmaßnahme des Müttergenesungswerks (MGW) (14.10.16)

Am 14. Oktober besucht die Lebensgefährtin von Bundespräsident Gauck und Schirmherrin des Müttergenesungswerks das AWO Gesundheitszentrum am Spiegelwald. Schwerpunkt des Besuchs ist das Vater-Kind-Kurkonzept.
[mehr]

Endspurt für „Mama ist die Beste“ (13.10.16)

KARSTADT-Filiale am Kurfürstendamm hilft Müttergenesungswerk
[mehr]

Totale Erschöpfung: Wenn Familienarbeit krank macht - Müttergenesungswerk stellt Jahresauswertung 2015 vor (15.06.16)

87 Prozent aller Mütter, die 2015 an einer Kurmaßnahme in einer vom Müttergenesungswerk (MGW) anerkannten Klinik teilnahmen, litten an einem Erschöpfungssyndrom bis hin zum Burn-out. Dies ist ein Anstieg um 3 Prozent. Auch bei Vätern dominierten diese Gesundheitsstörungen mit fast 70 Prozent. Trotz noch geringer Teilnehmerzahlen verzeichnet das MGW bei Männern eine stetig wachsende Nachfrage: 2015 wuchs der Anteil an Vätern in Kurmaßnahmen um 24 Prozent.
[mehr]

„Gemeinsam stark für Mütter!“ Traditionelle Haus- und Straßensammlung des Müttergenesungswerks beginnt (28.04.16)

Es herrscht wieder „Dosenalarm“ auf Straßen, Plätzen und Haustüren: Vom 30. April bis zum 15. Mai sind viele ehrenamtliche Unterstützerinnen und Unterstützer unterwegs, um für erschöpfte und kranke Mütter zu sammeln. Die Spendenaktion wird seit 1950 vom Müttergenesungswerk (MGW) ausgerufen und läuft dieses Jahr unter dem Motto „Ge-meinsam stark für Mütter!“. Daniela Schadt, Schirmherrin der gemeinnützigen Stiftung, rief mit einem Spendenappell zur Unterstützung auf.
[mehr]

Internationaler Frauentag: Mangelnde Anerkennung macht Mütter krank (04.03.16)

Rund ein Drittel aller Mütter leiden unter fehlender Wertschätzung. Neben ständigem Zeitdruck und der Doppelbelastung in Beruf und Familie macht Müttern heutzutage vor allem fehlende Wertschätzung ihrer familiären Leistungen zu schaffen. Rund ein Drittel der Frauen, die in einer vom Müttergenesungswerk (MGW) anerkannten Klinik eine Kur machen, führen mangelnde Anerkennung als Belastungsfaktor an.
[mehr]

Pflegebevollmächtigter der Bundesregierung besucht vom Müttergenesungswerk anerkannte Mütterklinik St. Marien in Wertach (01.03.16)

Staatssekretär Karl-Josef Laumann, Bevollmächtigter für Pflege und Beauftragter der Bundesregierung für die Belange der Patientinnen und Patienten, besuchte heute die Klinik St. Marien in Wertach.
[mehr]