Kurmaßnahmen zur Vorsorge und Rehabilitation

Maßnahmen für Mütter

Eine Mütterkurmaßnahme bietet die Möglichkeit sich ganz auf die eigene Gesundheit und die eigenen Bedürfnisse zu konzentrieren.

Frauen können hier Abstand gewinnen, Alltag und Mehrfachbelas-tungen hinter sich lassen und neue Wege für sich finden. Wenn Sie sich für eine Mütterkur entscheiden, klärt die Beratungsstelle mit Ihnen auch die Versorgung Ihrer Kinder oder pflegebedürftiger Angehöriger zu Hause.

 

Gemeinsam gesund werden

Mutter-Kind-Maßnahmen

Es kann verschiedene Gründe für eine Mutter-Kind-Kurmaßnahme geben. Wollen Sie mit Ihrem Kind zusammen eine Kurmaßnahme antreten oder wenn die Mutter-Kind-Beziehung selbst ein Problem darstellt, dann ist eine Mutter-Kind-Kur für Sie ideal.

Die von uns anerkannten Mutter-Kind-Einrichtungen sind auf Kurmaßnahmen für Mütter und Kinder bestens eingerichtet. Die Kinder werden tagsüber von qualifizierten Fachkräften betreut, es gibt gemeinsame Mutter-Kind-Angebote. Kinder erhalten ggf. eigene medizinische Anwendungen. Sie können sich ganz auf Ihre Therapien einstellen und Zeit für sich finden. Die gemeinsame Angebote für Mutter und Kind eröffnen die Möglichkeit, ganz neue Seiten aneinander zu entdecken.

Vater-Kind-Maßnahmen

 Zum Angebot im Müttergenesungswerk gehören auch Vater-Kind-Kurmaßnahmen. In mehreren Einrichtungen werden die Maßnahmen zu festgelegten Terminen nur für Väter mit ihren Kindern angeboten. mehr

Maßnahmen für pflegende Frauen

Pflegende Frauen haben seit Inkrafttreten des Pflege-Neuausrichtungs-Gesetzes die Möglichkeit eine Kurmaßnahme im Müttergenesungswerk zu machen. Sie profitieren in den Mütterkliniken von der langjährigen Erfahrung mit Müttern. Die Belastung, die während der Pflege eines Angehörigen für die pflegende Person entstehen sind ähnlich und können ebenso ähnliche Auswirkungen haben wie bei Müttern in Familienverantwortung.

Hinweise zur Beantragung: Pflegende Frauen können wenn sie Mütter sind eine Kurmaßnahme nach §§ 24 und 41 SGB V beantragen. Kurmaßnahmen für pflegende Frauen, die nicht Mütter sind, sind  entsprechend dem Pflege-Neuausrichtungs-Gesetz, nach §§ 23 und 40 SGB V geregelt. 

In allen Fragen um Beantragung der Kurmaßnahmen helfen die Beratungsstellen im Verbund des Müttergenesungswerkes.

 

Mütter berichten

Beratungsstellen

Wir empfehlen eine Beratungsstelle. Sie helfen Ihnen kostenlos und kompetent in allen Fragen der Kurmaßnahme, auch bei der Klinikauswahl. 

Geben Sie bitte Ihren Wohnort bzw. Ihre Postleitzahl ein. Starten Sie die Suche!

PLZ
Ort
Suchen
 

Kontakt

Telefon: 030 330029-29

Kontaktformular