Spenden und Helfen

Mütter stark machen!

Danke für Ihr Interesse an unserer Arbeit. Wir freuen uns über Ihre Einmal- und über Ihre Dauerspenden, denn Ihr Euro wirkt, wenn es darum geht, kranken und erschöpften Müttern wieder Kraft und Lebensmut zu schenken. 

Wir bieten viele Möglichkeiten zu spenden - einen Überblick dazu erhalten Sie hier.
Mit unserem Spendenmagazin „stark.“ informieren wir Sie zweimal im Jahr, was Ihre Spende bewirkt.
 

Spenden sind steuerlich absetzbar. Ab einem Jahresspendenbetrag von mindestens 20 Euro erhalten Sie automatisch eine Zuwendungsbestätigung am Anfang des nächsten Jahres. 

 

1 Euro für Mütter!

Jede Mutter, die sich an das Müttergenesungswerk wendet, weil sie erschöpft oder krank ist, sollte Hilfe erhalten. Das ist unsere Motivation. Dafür brauchen wir aber dringend Ihre Unterstützung, denn manchmal fehlt Müttern das Geld für den gesetzlichen Eigenanteil von zehn Euro pro Tag oder ein Taschengeld oder Regenkleidung. Wollen Sie Mütter unterstützen, die sich in großer Not an uns wenden? Dann machen Sie mit bei unserer Jubiläumsaktion: Ein EURO für Mütter.

 

Hamster-Aktion

Fühlen Sie sich manchmal auch wie ein Hamster im Rad? Kein Wunder, denn es ist nicht leicht, als Mutter dem hohen Erwartungsdruck gerecht zu werden. Viele Mütter leiden unter der Mehrfachbelastung von Haushalt, Kindererziehung und Beruf. Für sie wird die tägliche Belastung zum Hamsterrad: Es beginnt eine Spirale aus steigendem Druck und Überforderung, die am Ende krank machen kann. So sind rund 2 Millionen Frauen in Deutschland kurbedürftig, jedoch nur rund 50.000 Frauen und ihre Kinder nehmen pro Jahr an einer Kurmaßnahme im Müttergenesungswerk teil. Helfen Sie Müttern, das Hamsterrad zu verlassen – mit Ihrer Spende.

Woche der Müttergesundheit

Die Woche der Müttergesundheit ist eine vom Müttergenesungswerk ausgerufene Aktionswoche. Vom MGW anerkannte Einrichtungen und Beratungsstellen der Wohlfahrtsverbände führen bundesweit Aktionen und Veranstaltungen zum Thema Mütter- und Mutter-Kind-Kuren durch. Unser Online-Kurtest zeigt, ob eine Kurmaßnahme in Frage kommen kann. Unterstützen Sie unsere Arbeit als gemeinnützige Stiftung und spenden Sie, damit wir uns weiterhin für Mütter einsetzen können.

 

Gemeinsam stark für Mütter!

"Gesund macht stark." Auf Ihre Spende kommt es an!

Das ist das Motto der Haus- und Straßensammlungen des Müttergenesungswerks in den Tagen rund um den Muttertag vom 6. Mai bis zum 21. Mai 2017. Sie können die Sammlung als ehrenamtliche SammlerIn oder mit einer Spende unterstützen. Bei Ihnen wird nicht gesammelt? Dann unterstützen Sie unsere Sammlungsaktion mit einer Spende.

SpenderInnenservice

Ihre Adresse oder Ihre Bankverbindung hat sich geändert? Sie haben Fragen zur Zuwendungsbestätigung?

Unser Service für SpenderInnen und Spender steht Ihnen jederzeit gern mit Rat und Tat zur Seite.

Ihre Ansprechpartnerin Ksenia Fink

Ksenia Fink
SpenderInnenservice
fink@muettergenesungswerk.de
Telefon: 030 330029-16

Sorgearbeit unterstützen

Mit der Bildung der Zustiftung Sorgearbeit engagiert sich das MGW seit 2013 auch für diejenigen, die Angehörige pflegen: Rund 70 Prozent aller Pflegebedürftigen werden Zuhause gepflegt, hauptsächlich von Frauen. Ein Drittel der Pflegenden erkrankt jedoch aufgrund der zusätzlichen Belastungen selbst. Aber auch Väter übernehmen vermehrt die Hauptverantwortung in den Familien, erziehen und versorgen allein ihre Kinder – solange bis sie vor Erschöpfung selbst krank werden. Um die Arbeit für Pflegende und Väter langfristig und kontinuierlich zu sichern, brauchen wir Unterstützung - helfen Sie uns dabei und spenden Sie unter dem Stichwort „Sorgearbeit“.